Browsed by
Schlagwort: Bremsleitungen

Mittelachse Gama Goat M561 zerlegt

Mittelachse Gama Goat M561 zerlegt

Da der Carrier so ziemlich fertig ist habe ich die Mittelachse zerlegt. Das Differenzial werde ich durch ein neues Differenzial ersetzten, da das „alte“ Differenzial tropft. Das neue Differenzial ist noch original verpackt, also nagelneu. Der Achskörper, Stoßdämpfer, Antriebswellen, Bremstrommeln und weitere Kleinteile werden mit Sand gestrahlt und anschließend lackiert. Achskörper und Stoßdämpfer werden grün. Differenzial, Antriebswellen und Bremsleitungen werden seidenmatt schwarz lackiert.

Die Bremse muss komplett gemacht werden. Also neue Bremsbeläge, neue Radbremszylinder und Bremsleitungen prüfen bzw. säubern.

Die Bilder von Heute:

Trailer M416 A1 zerlegt für sandstrahlen

Trailer M416 A1 zerlegt für sandstrahlen

Da ich an meinem Gama Goat M561 Carrier nicht weitermachen kann weil mir die Bremsschläuche fehlen und ich das Teil nicht vorher umdrehen will, habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen, meinen neu erworbenen M416 A1 Anhänger von der US Army zu zerlegen. In zirka 5 Stunden habe ich jede Schraube herausgedreht und schön sortiert. Nun ist das Ganze in einer Gitterbox auf meinem Anhänger und wartet auf die Ablieferung beim Sandstrahler. Ich hoffe ich kann gleich Anfang nächster Woche alles abliefern und in 10 Tagen wieder abholen.

Diesen Anhänger musste ich sofort zerlegen, da an der ein oder anderen Stelle etwas Rost war bzw. ist. Der Zustand von dem Teil ist relativ gut. Kabelbaum, Handbremsseil, beide Stoßdämpfer, beide Blattfedern und alle Radlager sind in Ordnung. Hauptbremszylinder, beide Radbremszylinder und die Bremsleitungen sind total im Eimer – das muss alles erneuert werden.

Hier ein paar Bilder:

Neue Bremsleitungen und Elektrik für M416 A1

Neue Bremsleitungen und Elektrik für M416 A1

Vor einigen Tagen habe ich mit den Bremsleitungen und der Elektrik an meinem M416 A1 Hänger angefangen. Die alten Bremsleitungen habe ich ausgetauscht, da diese etwas angerostet waren. Auch die Radbremszylinder habe ich gewechselt, die waren richtig fest (Kolben konnten nicht bewegt werden). Der Hauptbremszylinder ist der Alte, bei dem ist alles in Ordnung. Nun muss ich bremsentechnisch nur noch die Einstellung der Bremsbacken machen, dann ist von der Bremse her alles erledigt.

Den hinteren Kabelbaum habe ich auch schon eingebaut bzw. befestigt und natürlich auf Funktion geprüft (man weis ja nie).

Morgen wird die Unterseite der Hängerwanne mit einem schwarzen Dickschichtlack lackiert und die Bremsbacken justiert.

Hier ein paar Bilder: