Durchsuchen nach
Schlagwort: M416

Mein zweiter M416 A1 Anhänger der US Army ist fast fertig

Mein zweiter M416 A1 Anhänger der US Army ist fast fertig

Nach vielen Problemen mit der Farbe und nach langer Zeit habe ich nun endlich die Farbe drauf. Natürlich habe ich das Teil wieder mit 4 Farben nach dem MERDC-Tarnschema lackiert (Tarnschema etwas leicht verändert). Die Anhängerwanne werde ich innen nochmals lackieren, da einiges an Farbnebel rein ging und sichtbar ist. Es ist natürlich noch einiges zu machen, sollte aber in den nächsten 14 Tagen erledigt sein (mir fehlt noch der Stoßdämpfer für die Auflaufbremse).

Folgendes muss noch erledigt werden:

  • deutsches Typenschild anbringen
  • US Dataplates annieten
  • Auflaufbremse komplett einbauen
  • Bremsbackenabstand zur Bremstrommel einstellen
  • Bremsflüssigkeit auffüllen und Bremse entlüften
  • Handbremshebel anschrauben
  • Handbremse einstellen
  • Räder wechseln (grüne Felgen)
  • anschließend natürlich noch zulassen.

Ich suche noch eine Abdeckplane aus Canvas. Wenn jemand eine zu verkaufen hat, dann bitte bei mir unter 0160-93041987 melden.

Hier die Bilder vom Anhänger:

Trailer M416 A1 zerlegt für sandstrahlen

Trailer M416 A1 zerlegt für sandstrahlen

Da ich an meinem Gama Goat M561 Carrier nicht weitermachen kann weil mir die Bremsschläuche fehlen und ich das Teil nicht vorher umdrehen will, habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen, meinen neu erworbenen M416 A1 Anhänger von der US Army zu zerlegen. In zirka 5 Stunden habe ich jede Schraube herausgedreht und schön sortiert. Nun ist das Ganze in einer Gitterbox auf meinem Anhänger und wartet auf die Ablieferung beim Sandstrahler. Ich hoffe ich kann gleich Anfang nächster Woche alles abliefern und in 10 Tagen wieder abholen.

Diesen Anhänger musste ich sofort zerlegen, da an der ein oder anderen Stelle etwas Rost war bzw. ist. Der Zustand von dem Teil ist relativ gut. Kabelbaum, Handbremsseil, beide Stoßdämpfer, beide Blattfedern und alle Radlager sind in Ordnung. Hauptbremszylinder, beide Radbremszylinder und die Bremsleitungen sind total im Eimer – das muss alles erneuert werden.

Hier ein paar Bilder:

M416 Jeepanhänger ist fast fertig

M416 Jeepanhänger ist fast fertig

Heute habe ich ein paar Bilder von einem Hänger gemacht, den wir mit den nachgemischten Farben von Michael Danzinger (www.reforger.de) lackiert haben. Der Jeep und der Hänger mit dem Aufbau sind mit den Original-US-Farben lackiert worden. Der 416er ohne Aufbau ist in den letzten Wochen bearbeitet worden, also der ganze Lack runter und alles neu drauf gemacht.

Die Farben der 4-Fleck Tarnung kommen dem Original relativ nahe. Das Grün ist etwas heller als das Original, aber es gab bei der US Army verschiedene Farbtöne mit der gleichen Bezeichnung (forrest green – 34079). Als Grundfarbe (Wanneninnenseite und Wannenunterseite) haben wir die CARC 383 verwendet.

Blattfedern, Radlager, Bolzen und Schrauben sind alle neu, der Hänger ist somit vollständig überholt.

Hier die Bilder zu dem Teil:

Mein Ford Mutt M151 A2 mit MERDC im Schnee

Mein Ford Mutt M151 A2 mit MERDC im Schnee

Bevor der Schnee weggetaut ist musste ich noch schnell ein paar Bilder von meinem Mutt mit dem M416 A1 Anhänger im Schnee machen. Also ohne Allrad ist das bei Schnee tatsächlich ein Problem. Normalerweise müsste der Jeep im Schnee immer mit Schneeketten gefahren werden so wie der Reo M35 auch. Bei uns liegt mitterweile leider fast kein Schnee mehr. Mit dem Jeep kann man im Moment so oder so nicht mehr auf der Straße fahren da alles versalzt ist.

Sie MERDC-Tarnung passt eigentlich ganz gut, gefällt mir persönlich immer noch am besten von allen Tarnantrichen.

Hier die Bilder:

Canvas für US Army Fahrzeuge wie Ford Mutt

Canvas für US Army Fahrzeuge wie Ford Mutt

Heute möchte ich mal eine super Adresse für Canvas-Anfertigungen vorstellen. Der ein oder andere kennt ihn, sein Name ist Thomas Rinderknecht aus Tübingen. Er ist von Beruf Sattler und kann so ziemlich alles anfertigen was aus Stoff an einem US Fahrzeug so dran ist.  Canvas-Stoff hat er ohne Ende, habe ich schon selber sehen und riechen können. Er hat Planen in zig Varianten und auch viele Kleinteile wie Ösen, Klettband …

Aus den dicken Canvas-Planen kann er Verdecke für z.B. einen Ford Mutt M151 A1 herstellen oder auch für einen US Army Anhänger M416 eine Abdeckplane. Sitzpolster oder eine Plane für einen Reo M35 soll auch kein Problem sein. So weit ich weis, hat er Reo-Canvas-Planen für einen M36 (Reo-Langversion) zu verkaufen. Also wenn ihr euch direkt bei Thomas mal informieren wollt, hier die Adresse:

Thomas Rinderknecht
Vor dem Kreuzberg 33
72070 Tübingen
Tel.: 07071/40 89 88
Fax: 07071/40 89 87
Mobil: 0178-7098949
email: [email protected]
Internet: www.kunstundhandwerk.com

Hier ein paar Bilder seiner Produkte: