Browsed by
Schlagwort: Antriebswellen

Mittelachse Gama Goat M561 zerlegt

Mittelachse Gama Goat M561 zerlegt

Da der Carrier so ziemlich fertig ist habe ich die Mittelachse zerlegt. Das Differenzial werde ich durch ein neues Differenzial ersetzten, da das „alte“ Differenzial tropft. Das neue Differenzial ist noch original verpackt, also nagelneu. Der Achskörper, Stoßdämpfer, Antriebswellen, Bremstrommeln und weitere Kleinteile werden mit Sand gestrahlt und anschließend lackiert. Achskörper und Stoßdämpfer werden grün. Differenzial, Antriebswellen und Bremsleitungen werden seidenmatt schwarz lackiert.

Die Bremse muss komplett gemacht werden. Also neue Bremsbeläge, neue Radbremszylinder und Bremsleitungen prüfen bzw. säubern.

Die Bilder von Heute:

Kreuzgelenk für Antriebswelle M561 montiert

Kreuzgelenk für Antriebswelle M561 montiert

Mittlerweile habe ich auch die Kreuzgelenke für die Antriebswellen montiert und wieder „verschweißt“. Nachdem alles mit Schwarz (RAL 9005) lackiert war, habe ich die kleinen Nadeln in die Gelenke wieder eingesetzt. Die Sicherungsringe habe ich poliert, so dass diese wieder einfach in die Nut der Hülsen flutschen.

Nun ganz einfach: Alle Hülsen vom Kreuzgelenk abnehmen und Kreuzgelenk in die Antriebswelle legen (siehe Bilder). Anschließend seitlich beide Hülsen mit etwas Druck eindrücken und mit dem Schraubstock zusammenpressen. Da die Hülsen weiter rein müssen als nur bis zur Aussenkante der Antriebswelle, habe ich den Schraubstock wieder aufgedreht und zwischen der Hülse und dem Schraubstock eine Unterlegscheibe eingelegt. Dann wieder zugedreht und soweit die Hülse reingedrückt, bis ich die Sicherungsringe in die Nut eindrücken konnte. Da noch die beiden anderen Hülsen montiert werden mussten und ich das genaue Maß brauchte, habe ich die Hülsen draufgesteckt und an das spätere Gegenstück (Steckwelle) geschraubt. Nun konnte ich die beiden Hülsen miteinander durch einen Schweißpunkt verbinden. Schweißpunkt mit der Drahtbürste gesäubert und in ein paar Tagen wird die Grundierung noch mit schwarz überlackiert.

Hier die Bilder von der Aktion: